Anlässlich der Mitgliederversammlung der Deutschen Rasengesellschaft e.V. (DRG), am 17. Mai 2022 in Erfurt, standen durch die Pandemie mit einem Jahr Verzögerung, die Wahlen des Vorstandes auf der Tagesordnung.

Save The Date: 26. / 27. September 2022
Im Großraum Osnabrück wird das 132. DRG-Herbstseminar, unter Leitung von Prof. Dr. Wolfgang Prämaßing, die Themen „Nachhaltigkeit“ und „Ökosystemleistungen von Rasenflächen“ in Vorträgen und bei einer Fach-Exkursion vorstellen.

Für die Deutsche Rasengesellschaft steht die Bedeutung des öffentlichen Grüns schon seit der Gründung im Fokus der Aktivitäten; denn Rasenflächen in jeglicher Ausprägung nehmen hier einen großen Flächenanteil ein.

Wichtige Informationen zur Teilnahme an der 14. Weltrasenkonferenz.
Unter dem Leitthema „Development & Sustainability“ findet die 14. Internationale Rasenkonferenz ITRC im Sommer 2022 in Dänemark statt.

Die European Turfgrass Society lädt alle ETS-Mitglieder und die interessierten europäischen Rasenspezialisten zu den 7. ETS Field Days 2022 nach Barcelona, Spanien, ein.

Die Winterruhe ist vorbei und der Gartenbesitzer erwartet den sattgrünen, dichten Rasen wieder betreten zu können. Bis es soweit ist bedarf es jedoch einiger Pflegeschritte.

Rechtzeitig vor Beginn der Vegetationsperiode hat die Forschungsgesellschaft Landschaftsentwicklung Landschaftsbau e.V. (FLL) die Regel-Saatgut-Mischungen Rasen (RSM) 2022 publiziert.

Unter dem Leitthema „Development & Sustainability“ findet die 14. Internationale Rasenkonferenz ITRC im Sommer 2022 in Dänemark statt.
Die Herausforderungen für die Zukunft des Rasensektors sind zahlreich und vielfältig. Dabei sind die Auswirkungen des Klimawandels für uns alle spürbar und sichtbar geworden.

Im November 2021 trafen sich die Mitglieder des Beirates „Rasenwissenschaft“ zur 5. Jahressitzung an der Hochschule Osnabrück.

„Das Messeduo aquanale und FSB überzeugte mit hoher Besucherkompetenz und Qualität der Teilnehmer. Über 16.000 Besucherinnen und Besucher aus 103 Ländern fanden den Weg zur Messe in Köln“, diese Kernbotschaft ist dem Schlussbericht der Messe zu entnehmen.

© Deutsche Rasengesellschaft e.V. (DRG)