Die FLL hatte zum 8. Forschungsforum Landschaft am 9. und 10. März 2023 nach Berlin Tempelhof eingeladen. Mit großer Freude konnte der FLL-Präsident, Prof. Dr. Ulrich Kias, über 160 Teilnehmer in der ufaFabrik - Internationales Kulturcentrum Berlin-Tempelhof, begrüßen.

Temperatursumme bestimmt Start für die Rasendüngung
Die Wetterlage ist derzeit meist ungemütlich und eher winterlich! Gleichwohl wird das Wachstum in der Natur von den Parametern Licht, Temperatur und Feuchtigkeit gesteuert.

Ende Januar hat die Forschungsgesellschaft Landschaftsentwicklung Landschaftsbau e.V. (FLL) die aktuelle Broschüre Regel-Saatgut-Mischungen Rasen „RSM Rasen 2023“ publiziert.

Das Thema Ökosystemleistung steht seit geraumer Zeit verstärkt bei den Veranstaltungen und Veröffentlichungen der DRG im Fokus. Aus diesem Grunde verweisen wir gerne auf den sehr informativen Beitrag „Wertvolles Stadtgrün: Wie kulturelle Ökosystemleistungen in der Stadtplanung messbar gemacht werden können“.

Das achte Forschungsforum findet Anfang März am 09. und 10.03. 2023 in Berlin auf dem Gelände der ufaFabrik in Berlin-Tempelhof statt.

Die Herausforderungen bezüglich einer nachhaltigen Rasenpflege nehmen ständig zu. Einerseits geht es um den Maschineneinsatz beim Mähen und der mechanischen Bodenbearbeitung, bei denen fossile Brennstoffe eingesetzt werden, andererseits steht der sparsame Umgang mit den Ressourcen Wasser, Sand oder Düngemitteln auf der Agenda.

Unter dem Leitgedanken der Digitalisierung entwickelten verschiedene „Startups“, aber auch große Unternehmen der „Turfgrass-Industrie“ in der jüngsten Zeit vielfältige Lösungen zum Pflegemanagement und zum smarten Einsatz von Pflegegeräten für eine nachhaltige Rasenpflege.

Vom 18. bis 20. Juni geht mit der demopark in Eisenach die branchenweit größte Freilandausstellung in Europa endlich wieder an den Start.

Ein außergewöhnliches Ereignis, die NFL war mit ihrem ersten Ligaspiel auf kontinentaleuropäischem Boden zu Gast in Deutschland. Gefühlt war ganz München auf den Beinen. Die Taxifahrer hatten den Eindruck von einer zweiten Wiesenzeit.

Die Ansätze zur nachhaltigen Rasenpflege rücken immer stärker in den Fokus der Verantwortlichen im öffentlichen Grün, aber auch bei den Sportvereinen und insbesondere bei den Golfanlagen.

© Deutsche Rasengesellschaft e.V. (DRG)