Deutsche Rasengesellschaft e.V. DRG

Bild des Monats: Februar 2018

Entnahme von Bodenproben
(Foto: Dr. K.G. Müller-Beck)

 

Entnahme von Bodenproben

Auf der Rasenfläche ist jetzt die geeignete Zeit zur Entnahme von Bodenproben. Mit dem Bohrstock wird auf der gesamten Fläche eine Mischprobe aus ca.15 bis 20 Einstichen entnommen. Die Einstichtiefe sollte ca. 10 cm betragen.
Aus der Mischprobe werden dann 300-500 g in einen sauberen Plastikbeutel abgepackt.
Mit der entsprechenden Kennzeichnung und dem Hinweis auf die Nutzungsart der Fläche (z. B. Gebrauchsrasen, Spielrasen, Sportrasen etc.) wird die Probe an das Untersuchungslabor geschickt. Besonders geeignet sind die LUFA Untersuchungsanstalten in den Bundesländern: z.B. www.lufa-nord-west.de oder www.lk-wl.de/lufa/auftragsformulare/

 

 

© 2017 Deutsche Rasengesellschaft e.V. (DRG) Telefon 0228-81002 35

Bildarchiv:
Unsere Bildsammlung wird seit 2000 monatlich mit einem neuen Motiv versehen.
Bildarchiv öffnen