Deutsche Rasengesellschaft e.V. DRG

 

Aktuelles:

Deutsche Rasengesellschaft gratuliert den Gewinnern
beim „Pitch of the Year Award 2018“

Autor: © Dr. Klaus Müller-Beck, Ehrenmitglied Deutsche Rasengesellschaft e.V.

Die DFL in Frankfurt meldete am 5.6. die Ergebnisse zum Award "Pitch of the Year" für die abgelaufene Saison 2017/18.
Dieser Award ist Bestandteil des DFL-Konzeptes zur Qualitätssicherung von Stadionrasen.

„Für die exzellente Qualität ihrer Spielfelder in der vergangenen Saison 2017/18 erhalten in der Bundesliga Bayer 04 Leverkusen mit der BayArena und in der 2. Bundesliga der 1. FC Heidenheim 1846 mit der Voith-Arena den Award „Pitch of the Year“.
Die Auszeichnung wurde zum fünften Mal von einer Fachjury der DRG vergeben.

In der Bundesliga ging Platz zwei an den FC Bayern München mit der Allianz Arena, Dritter wurde Vorjahressieger Borussia Dortmund mit dem SIGNAL IDUNA PARK.“

 

Pitch of the Year Award 2018

 

In der Pressemeldung heißt es weiter:
„Hinter dem 1. FC Heidenheim 1846, vor einem Jahr Zweiter, kamen der SV Darmstadt 98 mit dem Merck-Stadion am Böllenfalltor und der DSC Arminia Bielefeld mit der SchücoArena auf Rang zwei und drei. Die Awards werden im Rahmen der alljährlichen Tagung der Greenkeeper der Bundesliga und 2. Bundesliga am 11. September 2018 übergeben.“

 

Pitch of the Year Award 2018

 

Die Bewertung durch die dreiköpfige Fachjury aus Mitgliedern der Deutschen Rasengesellschaft (DRG e.V.) basiert auf drei Blöcken:

  • Bewertungssystem Sport,
  • Jurybewertung Messdaten und Rasenbonitur,
  • Eigenprüfung und Monitoring durch Stadion-Greenkeeping.

Beim Bewertungssystem Sport geben nach jedem Spiel der Bundesliga und 2. Bundesliga die Kapitäne beider Clubs und der Schiedsrichter ihr Urteil über den Zustand des Spielfeldes auf einer Skala zwischen 1 (schlecht) und 5 (exzellent) ab. Die Addition des Notendurchschnitts pro Spiel ergibt eine Punkttabelle.
Zum Stichtag qualifizieren sich die ersten drei Kandidaten aus diesem Ranking für die umfassende Bewertung durch die Jury.

Im Rahmen des DFL-Konzeptes zur Qualitätssicherung von Stadionrasen stehen die spieltechnischen Voraussetzungen für ein reguläres Spiel im Mittelpunkt. Dazu zählen Ebenflächigkeit, Standfestigkeit, Scherfestigkeit und die Wasserdurchlässigkeit des Bodenaufbaus. Darüber hinaus werden Eigenschaften wie die Narbendichte und die Oberflächenhärte des Belages für das Qualitätsmanagement bewertet.

 

Bewertung der Narbendichte und des Gräserbestandes durch Fach-Jury der DRG.
Abb.: Bewertung der Narbendichte und des Gräserbestandes durch Fach-Jury der DRG.
(Foto: K.G. Müller-Beck)

 

Quelle:
DFL, 2018: https://www.dfl.de/de/home/ehrungen-fuer-guten-rasen.html
DFL, 2018: Arbeitshandbuch für das Greenkeeping.

 

« zurück

 

 

© 2018 Deutsche Rasengesellschaft e.V. (DRG) Telefon 0228-81002 35

Archiv-Meldungen:
Ältere Meldungen finden Sie in unserer Rubrik "Aktuelles".
Archiv öffnen